Montag, 16. Januar 2017

Hello USA: Bananenbrot mit Müesli und Event "lovely Tea Time"


Das ist mein 1. Post im 2017 und ich wünsche allen meinen treuen Leser/innen (das sind in der Zwischenzeit erfreulicherweise sooo viele und ich bin HAPPY dafür !!) 
ein glückliches, erfolgreiches aber vor allem gesundes 2017, 
begleitet von viel Toleranz & LIEBE. 

An dieser Stelle bedanke ich mich auch für die Treue und für die schönen Rückmeldungen, die ich immer erfahren darf. Es freut mich ausserordentlich, dass ihr meine Rezepte aus meinem Backbuch "lovely" nachbackt, mir oft Bilder zustellt :) und immer wieder hier bei LISA LIBELLE vorbeischaut ... 
Ein Blog, welcher eigentlich als "Spiel", jedoch vor allem aus der tiefen Leidenschaft entstanden ist und mir schlussendlich sehr viel GLÜCK gebracht hat! Von Herzen 

DANKE

Habt ihr auch tiefster Winter und sooo viel Schnee? Ich finde es zauberhaft am Morgen aufzustehen und die weisse, unangetastete Märchen-Winterlandschaft zu sehen ... die Natur ist ein Wunder!

Und weil es im Moment ununterbrochen richtig kalt ist, habe ich heute für euch ein "gesundes" :), vitaminreiches, leckeres und auch kalorienspendendes Brot. Also einen perfekten Energie-Kohlenhydratenlieferant für die eiskalten Wintertage ;). 
 Eigentlich war es die Idee meines Mannes zum Brunch am Wochenende ein Bananenbrot mit Müesli zu backen. Wow - gedacht & gemacht! Er war blitzschnell :). Bin ich ein Glückspilz, denn ich durfte das leckere Ergebnis nur noch fotografieren ;) und natürlich essen!


In den USA ist Bananenbrot sehr beliebt. Es passt perfekt auch als Frühstücksbrot oder eben beim Brunchen. Pur oder mit etwas Marmelade finde ich das Brot richtig LECKER. Traditionell wird es in einer Kastenform gebacken, mein Mann hat es aber als Kuchen Variante in einer kleinen Kuchenform gemacht. Das Rezept ist eigentlich sehr einfach und die Zutaten hat man fast immer als Vorrat in der Speisekammer. Müesli könnte man auch mit Haselnüssen ersetzen, statt Milch wäre Sojamilch auch eine Möglichkeit. Unsere Variante ist vor allem knusprig!


Und hier das Rezept: 


Für eine kleine runde Form (15 cm Durchmesser)

60 g zimmerwarme Butter
70 g brauner Zucker
1 Prise Salz
2 glückliche Eier, leicht verquirlt
150 g reife Bananen (entspricht ca. 1 Banane)
1 EL frisch gepresster Limettensaft (Alternative Zitronensaft)
90 g Ruchmehl
1/2 TL Backpulver
120 g Lieblings-Müesli (70 g & 50 g)
Ein paar kleine kalte Butterstückchen
1 EL Zucker für die Kruste

Ausserdem: 
Butter für die Form

so wird's gemacht:

Backofen auf 180° C vorheizen.

Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel schaumig rühren. Eier vermengen und weiterschlagen, bis die Masse cremig und luftig wird. Bananen und Limettensaft in einem Teller mit einer Gabel zerdrücken und mit der Butter-Zucker-Eiermasse gründlich verrühren. Mehl sieben, mit Backpulver mischen und zufügen. Anschliessend 70 g Müesli untermischen, alles sorgfältig gründlich rühren und in die vorbereitete Form füllen.

Das restliche Müesli (50 g), die Butterstückchen, den Zucker darauf verteilen und in den vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten goldbraun backen. Macht eine Stäbchenprobe, der Kuchen bleibt etwas feucht.


Herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
Von der Form lösen und servieren ... 


... und natürlich geniessen :) !!!


Geniesst auch weiterhin die kalten Wintertage und den Schnee ... der Frühling kommt bestimmt, aber zuerst ist und bleibt es Winter :). 


make life lovely und alles LIEBE von 
AnnaLISA alias LISA LIBELLE

PS: Am 14. Februar findet im Vintage-Atelier ein
"lovely Tea Time"
Event statt (nur mit Anmeldung !!)
Weitere aktuellen Details folgen in Kürze auf meiner Website www.lisalibelle.ch 

©  Annalisa Colaianni Evangelisti - LISA LIBELLE Photography www.lisalibelcom©  Annalisa Colaianni Evangelisti - LISA LIBELLE Photography ww

Dienstag, 13. Dezember 2016

Hello UK - Rezept & DIY-Idee: Herzhafte Pie gefüllt mit Filetstreifen & Granatapfel an einer Sekt-Zitronen-Sauce - DIY: UK-Fähnchen als Deko zum Selbermachen


Wer England wie ich liebt backt gerne ab und an eine Pie. Die herzhafte Variante liebe ich persönlich ganz besonders. Ich finde die Köstlichkeit leichter wenn sie nur mit einem Teigdeckel gebacken wird und nicht ganz mit Teig umhüllt ist. Was sich unter der Teigdecke versteckt ist immer für alle eine Überraschung!

Heute stelle ich euch meine Fantasie-PIE-Variante vor mit leuchtenden Granatapfel-Kernen! Ja, denn die Küche ist das HERZ des Hauses :) und mit einer Prise LIEBE & FANTASIE wird sie Fundament allen Glücks ... so ist es jedenfalls für mich persönlich.

Mein Inspirations-Rezept:

Für ca. 2 Portionen (ofenfeste Förmchen oder große Tassen/Schälchen)

300 g glückliches Putenfilet
20 g frische Petersilie (oder mehr)
2 frische Tomaten, gewürfelt
1 Prise Salz
etwas Pfeffer aus der Mühle
½ TL Chiliflocken (nur wer mag, muss nicht sein)
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
30 g Weichkäse, z.B. Camembert
½ Granatapfel

Für die Zitronensauce:
200 ml Sekt
Saft von einer Bio-Zitrone
30 ml Sahne
1 TL Gemüsebrühe
10 g Speisestärke
etwas Pfeffer

Außerdem:
20 g Kräuterbutter zum Anbraten
Butter für die Form
1 glückliches Eigelb
Thymianzweige und ein paar Granatapfelkerne zum Garnieren


Das Putenfilet waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Kräuterbutter in einer Bratpfanne erhitzen und darin die Putenfiletstreifen kurz anbraten.

Die Petersilie und die Tomaten waschen, rüsten, schneiden zufügen und bei kleiner Hitze ein paar Minuten alles zusammen dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken, vom Herd ziehen, und beiseitestellen.

In einem Kochtopf den Sekt und den Zitronensaft aufkochen, Sahne, Gemüsebrühe und Speisestärke zufügen und mit dem Schneebesen gut verrühren, bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren während ein paar Minuten köcheln und andicken lassen. Mit etwas Pfeffer würzen und anschließend die Sauce dem Putenfilet in der Bratpfanne beifügen und unterrühren.

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehme, bei Zimmertemperatur ruhen lassen und Backofen auf 180 ° C vorheizen.


Die Fleisch-/Gemüsemasse in eine große oder in 4 kleineren ofenfesten Auflaufformen (200 ml Inhalt, z.B. als Vorspeise) füllen und mit Käse und Granatapfelkernen garnieren. Die Bordüre der Auflaufform mit etwas Butter einfetten und aus dem ausgerollten Blätterteig die „Deckel“ schneiden (ca. 1 cm größer als die Auflaufformen!). Die Deckel auf die gefüllten Auflaufformen legen und den Rand rundherum gut andrücken. Ei verquirlen, damit den Teig bestreichen, mit einem Messer Verzierungen einschneiden und während 25-30 Minuten goldbraun backen. Sollte der Blätterteig zu schnell bräunen können Sie ein Blatt Backpapier darauf legen. Herausnehmen, ein paar Minuten ausruhen lassen und servieren! Passen Sie auf, die Pies sind heiß!


Dazu passt mashed patatoes (Kartoffelpüree) oder Reis hervorragend. Ein Klassiker ist wenn die Pies in traditionellen emaillierten Auflaufformen gebacken und serviert werden (wie in meinen Fotos), ihr Aussehen ist sehr attraktiv und vor allem:

„very British“!

Als Nachspeise empfehle ich eine edle "Lemon-Curd-Creme", serviert z.B. mit köstlichem "Mandelkrokant" ;). Beide Rezepte findet ihr auf Seite 35 & 186 in meinem Backbuch 

 PS: noch kein Weihnachtsgeschenk für eure Liebsten? Gerne schreibe ich euch eine hübsche Widmung ins Buch , packe es mit LIEBE zum DETAIL ein und lege eine passende LISA LIBELLE Karte bei. Weitere Infos bitte unter:


oder das Buch ist auch im Handel erhältlich.

... und wenn die Zeit zum Bestellen und zum Shoppen knapp werden sollte ... einfach den lovely-Gutschein :) für das lovely Buch ausdrucken, schön verpacken & verschenken ;). 


(zum Ausdrucken klick ins Bild)



DIY-Idee „United Kingdom Girlande für die Pies“

Und weil es bald Weihnachten ist ;) gibt's heute auch eine Anleitung für eine hübsche Girlande. Für meine Pies habe ich eine niedliche UK-Girlande gezaubert.


Fähnchen und Girlanden schmücken Pies, Kuchen und anderes Gebäck auf eine sehr grazile Art. Für die reizende UK-Girlande diente mir ein Foto von dem UK-Kissen aus unserem Oldtimer "Mr. Muffin" ;). 

ihr braucht:
farbige Fotokopien "UK" Fähnchen-Motiv (ev. am PC bearbeitet)
Schere
Kleber
Nähmaschine und Faden
2 Holzspießchen

So wird’s gemacht:
6 UK Dreiecke ausschneiden und je 2 Stück an der nichtbedruckten Seite zusammenkleben und die Dreieck-Fähnchen mit der Nähmaschine zur Girlande nähen. Die Fadenenden auf beiden Seiten nicht zu kurz abschneiden damit die Girlande an den 2 Holzspießchen befestigt werden kann.


Dann bleibt mir jetzt nichts anders übrig als euch viel Spass beim Nachkochen, Backen und Basteln zu wünschen. 


make life lovely und geniesst die köstlichen Pies :) !

eure AnnaLISA - alias LISA LIBELLE