Donnerstag, 10. Dezember 2015

Rezept Rotkäppchens Rotweinküchlein und Buchrezension: "HEUTE KOCH ICH, MORGEN BRAT ICH" von Stevan Paul



Ich stand in den letzten Tage erneut viel in der Küche und habe Köstlichkeiten gebacken! Diesmal liess ich mich vom neuen märchenhaften Buch von Stevan Paul inspirieren:

HEUTE
KOCH ICH, 
MORGEN
BRAT ICH
Märchenhafte Rezepte 

Die Kapitel im Buch sind anhand
 von 8 Märchen aufgeteilt: 

Aschenputtel - Einfache Küche
Dornröschen - Für Gäste
Rapunzel - Verführerische Sünden
Rotkäppchen - Für unterwegs
Rumpelstilzchen - Über dem Feuer
Schneewittchen - Lieblingsgerichte
Die Bremer Stadtmusikanten - Abendbrot
Hänsel und Gretel - Ofenschmaus

Ich habe Stevan Paul dieses Jahr an der Frankfurter Messe am Stand des Hölker Verlags persönlich kennengelernt. Ja, denn Stevan Paul's wunderschönes neues Buch ist, wie auch mein neues Buch, im kreativsten Verlag auf Erden ;) erschienen, nämlich im Hölker Verlag


Merkt ihr es? Ich bin begeistert :). Ja, denn ich liebe besondere Bücher mit Liebe zum Detail. Das Buch hat eine optimale Grösse und die märchenhaften Bilder von Fotografin Daniela Haug kommen wunderbar zur Geltung. Das hochwertige Cover mit Titelgoldprägung und die saftigen knackigen abgebildeten Farben der Bilder lädt sofort ein: 

"Nimm mich in die Hände, lass dich in meine Märchenwelt verführen und träume..."

Bevor ich das Rezept zum Nachbacken für diese Buchrezension ausgewählt habe, liess ich mich von den Märchen der Gebrüder Grimm inspirieren, welche in diesem Kochbuch von Stevan Paul auf eine besondere Art erzählt werden.


Das Kapitel von Rotkäppchen war von Anfang an mein Favorit, denn dieses Märchen habe ich früher oft meinem jüngeren Bruder erzählt. Und nostalgische Kindheitserinnerungen erwärmen das eigene Herz sofort, oder? Und so entschied ich mich schlussendlich aus dem Kapitel

ROTKÄPPCHEN
 Für unterwegs

leckere Küchlein zu backen.  

Bevor ich mich ans Backen machte, ging ich Morgens im Wald spazieren um die märchenhafte Stimmung von Rotkäppchen einzufangen (leider habe ich das junge zauberhafte Mädchen mit Käppchen aus rotem Samt nicht getroffen ...). Dafür liess ich mich zutiefst von der Natur inspirieren. Mitgenommen habe ich mein (Rotkäppchen)-Körbchen um duftende Naturmaterialien, wie Baumrinde und Moos, für die Tafel zu sammeln. 


Sätze (siehe Bild oben) aus dem Buch "Heute koch ich, morgen brat ich"

Nach dem Spaziergang habe ich mit Neugierde & Elan die
"Rotkäppchen Rotweinküchlein" gebacken. 
Das Rezept ist kinderleicht. Die Zutaten hatte ich alle Zuhause, das liebe ich besonders an Rezepten! 

Und was soll ich dazu sagen ... die Rotweinküchlein sind super lecker!! Leicht knusprig mit einem luftigen Kern. Besonders schmackhaft finde ich die Liaison zwischen Zucker und Rotwein. Und die Mini-Küchlein schauen auch sehr schön aus, oder?


Weil ich es nicht zu süss mag, habe ich für meine Rotweinküchlein-Häubchen etwas weniger Zuckerglasur vorbereitet, aber dies ist natürlich Geschmacksache. Dafür habe ich die Küchlein mit Granatapfelkernen serviert. Die säuerlichen leuchtend roten Kerne sind nicht nur fein, sondern sehen auch hübsch aus und passen für meinen Geschmack hervorragend dazu.

Mit Rosmarinzweigen habe ich auf der Tafel kleine Waldbäume arrangiert. Mit dieser Deko hat man das Gefühl mit Rotkäppchen im Wald unterwegs zu sein :)


Und hier das Rezept aus dem Buch zum Nachbacken,
 (Seite 96 & 97):

Für 12 Stück
50 Minuten

Für die Küchlein:
125 g zimmerwarme Butter
100 g Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Zimt
1 Prise Salz
2 Eier (M)
125 g Mehl
1 TL Kakao
1/2 Pck. Backpulver
50 ml Rotwein
Butter für die Form

Für den Guss:
75 g Puderzucker
1-2 EL Rotwein
rote Speisefarbe

Butter, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Salz mit den Quirlen des Handrührgeräts 5 Min. cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren, und die Masse jeweils wieder cremig rühren. Mehl, Kakao und Backpulver sieben und mit dem Rotwein unterrühren. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. 

Den Teig in die Mulden einer mit Butter gefetteten Mini-Gugelhupf-Muffinform oder andere kleine Portionsförmchen füllen, dabei die Mulden nur zu zwei Dritteln füllen. Im Ofen auf der zweiten Schiene von unten 20-25 Min. backen. 10 Min. ruhen lassen, dann auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen. 

Den Puderzucker mit Rotwein und Speisefarbe glatt rühren und haubenartig auf den abgekühlten Küchlein verteilen.




  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Hölker Verlag; Auflage: 1 (1. August 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3881179782
  • €: 29.95


Das Buch mit verführerischen kulinarischen Märchen & besonderen Rezepten voller Poesie ist im August 2015 erschienen. Ein Buch zum Schmökern und Träumen, zum Kochen & Geniessen!

Ich wünsche allen beim Nachbacken viel Spass und wenn möglich tolle Winterspaziergänge im Wald, denn Natur inspiriert immer! Und seht euch vor wenn ihr das nächste Mal im Wald seid ... denn Wölfe sind immer auf der Suche nach Leckerbissen :) !

make life lovely, eure Annalisa - LISA LIBELLE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar. Danke für Deinen Besuch!

I commenti saranno visibili dopo la moderazione. Grazie per la tua vistia!

make life lovely - la vita è bella, Annalisa - LISA LIBELLE