Montag, 14. September 2015

Buongiorno Italia: mAREe Hotel Cesenatico ENJOY - EAT - LOVE



Nun sind wir bereits seit ein paar Wochen wieder Zuhause. Aus der kulinarischen Reise in Italien habe ich euch viele Bilder, Rezepte und Tipps mitgebracht.

Der Aufenthalt in Cesenatico im mAREe Hotel war
Balsam für alle Sinne!

E NJOY
E   A   T
L O V E

... das sind die 3 Schlagwörter für diese maritime Perle! 


Ein Hotel mit viel Liebe zum Detail, ein eingespieltes kreatives Team, schöne helle Räume im Nordic Style mit Design Elementen und täglich ein köstliches HOMEMADE Brunch Buffet von 7.30 - 12.00 Uhr. Gemütlichkeit pur!

Die sympathische Familie Pezzolati-Montanari war über mehrere Jahre im Kommunikationssektor der Modebranche tätig. Sie haben viele Werbekampagnen im Ausland realisiert. Irgend einmal hatten sie nach ihren Wurzeln, den idyllischen Hafenort Cesenatico, Heimweh. 
Deshalb haben sie, Lorena, Roberto & Tochter Irvin, ihr Wissen, welchen sie auf den zahlreichen Reisen über Jahren gesammelt haben, in ein faszinierendes Projekt investiert.

mAREe Hotel
Cesenatico - ITALY

Ich hatte das Glück und die Ehre :) das mAREe Hotel ein paar Tage lang zu besuchen & zu geniessen und mit der Familie ein spannendes Interview zu machen. Ich durfte viele Bilder schiessen und mit Lorena zusammen für meinen Blog :) die köstliche
"Torte mAREe" backen :).

Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte... :


Die Rezeption mit Irvin (Managerin des mAREe Hotels):
Luftig, maritim und hell! Das Design stammt von der Familie Pezzolati-Montanari. Die Farben weiss & hellblau sind die Hauptdarsteller des mAREe Hotels.

with LOVE for details: Lorena ist sehr kreativ! 
Die Zimmerschlüssel-Anhänger in Herz- und Fischformen sind alles Unikate und natürlich selbst gemacht by Lorena!

DIY-Idee: Herzen & Fische aus Holz bunt bemalt. Mit einem Stück Kordel werden diese zu Designer-Schmuckstücke-Schlüsselanhänger!

Viele Auszeichnungen schmücken die ausgestellten Leinwände im Hotel!



BUONGIORNO!
Roberto ist Fotograf und im Hotel auch der "barista". Der Duft von Espresso und schaumigem Cappuccino kitzeln jeden Morgen die Nasen der Hotelgäste.



Die Liebe zum Detail ist in allen Räumen durchgezogen! Auserlesene italienische Keramikstücke in verschiedenen Farben und Mustern zieren die Morgentische und sorgen für
gute Laune!

Die bezaubernde schwarz-weiss Fotogalerie mit Bildern (siehe oben), die von Roberto auf Reisen entstanden sind, ist ein Schmuckstück für die grosse Wand am Frühstücksbuffet. 

Lächeln!
DIY-Idee: die kreative Lorena hat sich für den Frühstücksraum etwas tolles einfallen lassen! Aus verschieden farbigen Plastiklöffeln ist ein entzückendes Mobile entstanden. Die integrierten Figuren verkörpern die Philosophie der Familie:
LÄCHELN !

Wie sagt man so schön: Das Leben ist wie ein Spiegel... wenn man lächelt, lächelt es zurück!


Roberto verrät mir im Interview, dass es sein Traum war ein Hotel mit der Freude und mit dem Optimismus wie in den 50er & 60er Jahren zu haben!
Als damals die Feriengäste mit den Autos in Cesenatico für die Badeferien ankamen... voller Freude!
Sein Miniatur-Auto ist Symbol dafür und verkörpert seinen Traum und seine Idee!


Das Brunchbuffet lässt keine Wünsche offen! Lorena hat eine Leidenschaft für die frische Küche. Ein tägliches Angebot über verschiedene selbst gebackene Kuchen (unter anderem auch vegane, gluten- und laktosenfreie Köstlichkeiten !!), frische Obstsalate, selbst gemachte Konfitüre aus regionalen Früchten und Brotspezialitäten aus der Region.

FRISCH & LECKER ! ! !


DIY-Idee: selbst gemachte und zuckersüsse Schildchen! Mit Marshmallows und Trinkhalme. Oft ist es so, dass die einfachsten Zutaten meistens die Besten sind :) !! 


with LOVE for details: auch die Kaffeemaschine glänzt in den wunderschönen Farben des mAREe Hotels
Das musste mir einfach ALLES gefallen :) :) :) !

knackiger Ananas-, Apfel-, Kiwi- und Traubensalat mit Minze


saftiger Birnenkuchen


köstliche Panna cotta mit Erdbeerkonfitüre


selbst gemachte Konfitüre
mit Pfirsichen & Nektarinen


spianata Romagnola
nature oder mit Tomatensauce 
ist eine Art Focaccia, natürlich alles selbst gebacken by Lorena


erfrischender 
Wassermelonen-Nektarinen- und Brombeerensalat


Karottenkuchen


Schoko-Birnenkuchen



Tarte mit Konfitüre - crostata



Kreativät by Lorena Montanari (Grafik-Designerin)
selbst kreierte Holz-Armbänder, alles Einzelstücke mit Design Texturen, die sie für das mAREe Hotel entworfen hat.



DIY-Idee Armbänder mit der Decoupage Technik

Lorena ist Grafik-Designerin und leidenschaftliche Kuchenmacherin ;), aber sie hat noch viele kreative Träume, welche sie gerne realisieren möchte! 


MARE E... Handmade WITH LOVE, by Lorena 

DIY-Idee: aus ausgedienten Aluminiumbüchsen werden mit etwas Sand & Co. zauberhafte Aschenbecher


torta mAREe

unser Making-of
Lorena "mAREe Hotel" 
&
Annalisa's Blog "make life lovely"

in der Küche des mAREe Hotels

Rezepte: 


Die selbst gemachten Kekse "brutti ma buoni", welche zwischendurch auch für eine süsse Pause zu köstlichem Espresso oder Tee perfekt passen, sind eine Zutat für die 
mAREe Torte.

Kekse "brutti ma buoni" (das bedeutet "hässlich aber gut") 
Typische Nussmakronen aus der Emilia.

Für ca. 20 Stück:

1 glückliches Eiweiss
1 Prise Salz
50 g Puderzucker
ausgekratztes Mark von 1/4 Vanilleschote
60 g gemahlene Haselnüsse

Backpapier für das Bachblech

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Eiweiss mit dem Salz sehr steif schlagen. Zucker unter Weiterschlagen in das Eiweiss einrieseln lassen. 
Vanillemark und Haselnüsse hinzugeben und mit einem Spachtel oder Holzlöffel unterheben. 

Mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine unregelmässige Häufchen (ca. 2 - 3 cm gross) auf das Backpapier (oder in kleine Muffinförmchen) geben und anschliessend während ca. 10 - 15 Minuten backen. Herausnehmen und auf dem Backblech auskühlen lassen. 

Für die "mAREe Torte" (Rezept siehe anschliessend) braucht es ca. 3 - 4 Kekse, welche zerbröckelt auf der Torte verteilt werden.
Die restlichen Kekse sind in einer Blechdose über mehrere Wochen haltbar... jedoch sind sie bei uns meistens sehr schnell vernascht :).

♡ ♡ ♡

mAREe Torte


Rezept mAREe Torte

1 Biskuit "Pan di Spagna"
1 Portion "Bagna" (Sirup für die Torte)
1 Portion "crema pasticcera" (Vanille Creme) gemischt mit "Creme Chantilly" (geschlagene Sahne mit Zucker)

zum Dekorieren: 

3 EL "Creme Chantilly"
4 Kekse "brutti ma buoni" (Rezept siehe oben)

♡ ♡ ♡

Für den Biskuit "Pan di Spagna" : (Springform 18 cm Durchmesser)
60 g Puderzucker
2 Eier (S)
1 Msp Salz
1 TL Vanillezucker
40 g Mehl
20 g Speisestärke
1 TL brauner Rohrzucker

Butter für die Form

Puderzucker sieben, mit Eiern und Salz ca. 10 Minuten schaumig rühren. Den Backofen auf 180 °C vorheizen, Form einfetten. Vanillezucker zur Ei-Zucker-Masse geben und weitere 10 Minuten kräftig rühren. Mehl und Speisestärke in eine Schüssel sieben, zugeben und sorgfältig verrühren. Teig in die Form füllen, mit Rohrzucker bestreuen und 20 - 25 Minuten goldig backen (zur Sicherheit eine Stäbchenprobe machen!). Herausnehmen und in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, anschliessend vorsichtig stürzen.  

♡ ♡ ♡

In der Zwischenzeit den Tortensirup "Bagna" zubereiten.

100 ml Wasser
50 g Zucker
2 cl Kirschwasser

(Für eine alkoholfreie Variante kann anstelle des Kirschwassers z.B. Orangensaft und -abrieb dazu gemischt werden oder etwas Sirup nach Wahl)

Lorena hat den Tortensirup mit einem speziellen roten Likör zubereitet "Alchermes", welcher in Italien auch für die typische Zubereitung des Biskuitdesserts "Zuppa Inglese" benutzt wird (Zuppa Inglese ist übrigens eine Süssspeise, die auch als typische Spezialität der italienischen Region Emilia Romagna gilt)

Für die "Bagna" in einem kleinen Topf das Wasser erwärmen und den Zucker darin schmelzen lassen. Kirschwasser dazu geben und gut vermischen. Bis zur Verwendung beiseitestellen und auskühlen lassen. 

♡ ♡ ♡

Für die die "crema pasticcera" und die "Creme Chantilly":

2 EL Mehl
250 ml Milch
2 glückliche Eigelb
2 EL Zucker
ausgekratztes Mark von 1/2 Vanilleschote

Für die "Creme Chantilly"
125 ml Sahne
1 - 2 EL Puderzucker

Mehl sieben. Milch in einem Topf leicht erwärmen. Eigelbe, Zucker, Vanillemark und Mehl verrühren. 1/3 der lauwarmen Milch zufügen, kräftig rühren und die Masse dann zu der restlichen Milch in den Topf giessen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Sobald es kocht, weitere 2 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Creme angedickt ist. Creme in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken, abkühlen lassen und anschliessend ca. 2 Stunden kühl stellen.

Für die "Creme Chantilly" in einer Schüssel die Sahne steif schlagen. Puderzucker einrieseln lassen und weiterschlagen.
3 EL "Creme Chantilly" beiseitestellen (damit wird am Schluss die Torte garniert)

Die "Crema Pasticcera" aus dem Kühlschrank nehmen und mit einer Gabel gut verrühren. "Creme Chantilly" zufügen und mit einem Spachtel unterheben. 

Biskuit "Pan di Spagna" mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden und diese auf einem Teller geben. Mit der vorbereiteten "Bagna" das Biskuit beträufeln. Die Creme über die Biskuitwürfel verteilen und anschliessend die Torte mit 3 EL "Chantilly Creme" und den zerbröckelten "brutti ma buoni" Keksen fertig dekorieren!


Servieren & geniessen 

♡ Guten Appetit!


DANKE dem mAREe Hotel Team!
Lorena, Roberto & Irvin,
für diese interessante Kooperation  

Ich hoffe, dass euch die Ideen und Rezepte gefallen und wünsche viel Spass beim Nachbacken

make life lovely  eure Annalisa - LISA LIBELLE

PS: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem mareehotel.com. Mein Beitrag hierzu; Inhalt, Text, Rezepte und Ideen, sind meine eigene Idee und meine eigene unbeeinflusste Meinung.

Donnerstag, 3. September 2015

Bald ist Kuschelzeit... Einrichten - Dekorieren - Basteln & Backen mit IKEA Accessoires. Rezept: Schoko-Cranberries Muffins mit Schokoladen-HERZ-Ornament


Jaaa! Bald ist Kuschelzeit für alle SINNE ♥.
Ich finde den Spätsommer so was von romantisch & kuschelig. Nicht zu heiss und nicht zu kalt. Abends unter freiem Himmel sich in einem Pullover oder einem leichten Plaid zu kuscheln...
Ich freu mich riesig darauf, ihr auch? Zeit zusammen am grossen Esstisch verbringen und Leckeres mit tollen Gesprächen und Erinnerungen über das Erlebte im Sommerurlaub geniessen. 

Ich liebe grosse Tische, man kann schliesslich darauf nie genug Platz haben. Und auch wenn ich im Alltag meistens nur für zwei Personen den Tisch decke, den übrigen Platz kann ich für Dekoration & Co. gebrauchen. 
Unser IKEA-Esstisch NORDEN ist ausgezogen über 3 Meter lang und am Tisch haben locker 10 Personen Platz. Der Tisch wird bei uns rund um die Uhr benutzt, er ist sozusagen unser HERZSTÜCK im Haus. 
Es wird darauf gebastelt, gegessen, gearbeitet...
Da ich die Farbe Weiss und Schriften sehr liebe, habe ich uns aus dem NORDEN Tisch ein Einzel-Schmuckstück gemacht. Zuerst weiss gestrichen und dann die Tischplatte mit Gedanken und Wörtern verziert (im TV Beitrag von letztem Dezember 2014, als uns das Schweizer Fernsehen besucht hat, könnt ihr unseren Tisch mit den Schriften :) auch sehen, Sendung SRF1 "Bi de Lüt - Selbstgemacht"


Heute habe ich für euch nicht nur Einrichtungsinspirationen, sondern auch ein paar Bastelideen... und natürlich ein Rezept, denn ohne Leckeres im Magen geht gar nix, oder? Es gehört einfach alles dazu:
 schön Wohnen, kreativ sein und Köstlichkeiten für die Tafel! Für mich bedeutet dies

LIFESTYLE 
welches ich unter dem Motto make life lovely auslebe!

Geschenkband & Etiketten IKEA

Nicht nur Kinder haben Spass am Basteln :)! Alle helfen mit und tragen mit viel Freude zur Kreativität und genialen Ideen bei. Mich begeistern vor allem upcycling Projekte weil: 

Die Kosten fast null sind und das Resultat hervorragend!


Heute stelle ich euch meine Tafel mit Kuschel-Effekt vor ;). Ideen für die kommende kühlere Saison. Die Farben in der Natur werden in den nächsten Wochen langsam aber sicher etwas intensiver. Holt euch die Ideen in der Natur! Mit wenigen Griffen die richtigen Farben & Muster für das eigene Zuhause wählen, kombiniert mit viel kuscheligem Kerzenschein und einer Prise Fantasie.


Die upcycling Serviettenringe sind im Nu gebastelt. Hier mein Making-of step by step:

Material:
♥ ausgediente Kartonrolle (z.B. aus Küchenpapier)
♥ Messer oder kleine Säge
♥ Schere
♥ Kleber
♥ Papierservietten
♥ zum Verzieren nach Belieben: Zierbänder, Basteldraht, Knöpfe, Glasprismen, Perlen usw.

So wird's gemacht:
Kartonrolle mit einem scharfen Messer in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Papierserviette (ich habe schöne Blumen-Servietten benutzt) in Stücke zuschneiden und darauf achten, dass diese mindestens 1 cm länger als die zugeschnittenen Rollenstücke sind, so dass die Ränder unten und oben um die Kartonkante befestigt werden können. Die oberste Schicht der Serviette lösen und diese mit einem Kleber auf das Röhrchen kleben (Alternative wäre auch Serviettentechnik). Trocknen lassen und mit Zierbändern und beliebtem "Krimskrams" verzieren. 

Fertig :) !


Aus einem Becher habe ich mir eine hübsche DIY-Zuckerdose gebastelt :). Das Vorgehen ist gleich wie bei den Serviettenringen.


aus Sandwich-Papiertüten habe ich Bestecktaschen für die Tafel gebastelt. Geschmückt habe ich diese mit Etiketten (IKEA)

 Plaids kann man auch nie genug haben. Ob auf den Schultern um sich darin ein zu kuscheln oder sogar als besondere Tischdecke :). Die Plaid-Decke HERMINE von IKEA in Beige & Rosa passt wie angegossen in meiner Kuschel-Einrichtung. Neu ist HERMINE auch in Beige & Braun erhältlich.




An einem grossen Tisch hat es Platz für ALLE... denn am Esstisch hat das LEBEN einen festen Platz! 
Ich wünsche euch viel Freude & Inspirationen beim Einrichten, beim Nachbasteln und natürlich beim Nachbacken :).
make life lovely... in all seinen Facetten ♥.

Eure Annalisa - LISA LIBELLE

PS: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit IKEA.ch. Mein Beitrag hierzu; Inhalt, Text, Rezept, Bastel-Ideen und Artikelwahl, sind meine eigene Idee und meine eigene unbeeinflusste Meinung.