Mittwoch, 11. November 2015

Making-of video & Rezepte: Kuchen "torta maree" und Kekse "brutti ma buoni"



Heute gibt es zu meinem Making-of Video:

 "torta maree & brutti ma buoni" 
aus der Kategorie

köstliche Rezepte aus BELLA ITALIA! Ich durfte letzten August mit Lorena zusammen in der Küche des mAREe Hotels in Cesenatico (Italien) backen! Wir hatten viel Spass und es war nicht nur lustig :), sondern auch LECKER!!! 

Hier die Rezepte:

Kekse "brutti ma buoni" (das bedeutet "hässlich aber gut") 
Typische Nussmakronen aus der Emilia (Italien).

Für ca. 20 Stück:

1 glückliches Eiweiss
1 Prise Salz
50 g Puderzucker
ausgekratztes Mark von 1/4 Vanilleschote
60 g gemahlene Haselnüsse

Backpapier für das Bachblech

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Eiweiss mit dem Salz sehr steif schlagen. Zucker unter Weiterschlagen in das Eiweiss einrieseln lassen. 
Vanillemark und Haselnüsse hinzugeben und mit einem Spachtel oder Holzlöffel unterheben. 

Mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine unregelmässige Häufchen (ca. 2 - 3 cm gross) auf das Backpapier (oder in kleine Muffinförmchen) geben und anschliessend während ca. 10 - 15 Minuten backen. Herausnehmen und auf dem Backblech auskühlen lassen. 

Die selbst gemachten Kekse "brutti ma buoni", welche zwischendurch auch für eine süsse Pause zu köstlichem Espresso oder Tee perfekt passen, sind eine Zutat für die mAREe Torte.


Für die "mAREe Torte" (Rezept siehe anschliessend) braucht es ca. 3 - 4 Kekse, welche zerbröckelt auf der Torte verteilt werden.
Die restlichen Kekse sind in einer Blechdose über mehrere Wochen haltbar... jedoch sind sie bei uns meistens sehr schnell vernascht :).

♡ ♡ ♡

mAREe Torte


1 Biskuit "Pan di Spagna"
1 Portion "Bagna" (Sirup für die Torte)
1 Portion "crema pasticcera" (Vanille Creme) gemischt mit "Creme Chantilly" (geschlagene Sahne mit Zucker)

zum Dekorieren: 

3 EL "Creme Chantilly"
4 Kekse "brutti ma buoni" (Rezept siehe oben)

♡ ♡ ♡

Für den Biskuit "Pan di Spagna" : (Springform 18 cm Durchmesser)
60 g Puderzucker
2 Eier (S)
1 Msp Salz
1 TL Vanillezucker
40 g Mehl
20 g Speisestärke
1 TL brauner Rohrzucker

Butter für die Form

Puderzucker sieben, mit Eiern und Salz ca. 10 Minuten schaumig rühren. Den Backofen auf 180 °C vorheizen, Form einfetten. Vanillezucker zur Ei-Zucker-Masse geben und weitere 10 Minuten kräftig rühren. Mehl und Speisestärke in eine Schüssel sieben, zugeben und sorgfältig verrühren. Teig in die Form füllen, mit Rohrzucker bestreuen und 20 - 25 Minuten goldig backen (zur Sicherheit eine Stäbchenprobe machen!). Herausnehmen und in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, anschliessend vorsichtig stürzen.  

♡ ♡ ♡

In der Zwischenzeit den Tortensirup "Bagna" zubereiten.

100 ml Wasser
50 g Zucker
2 cl Kirschwasser

(Für eine alkoholfreie Variante kann anstelle des Kirschwassers z.B. Orangensaft und -abrieb dazu gemischt werden oder etwas Sirup nach Wahl)

Lorena hat den Tortensirup mit einem speziellen roten Likör zubereitet "Alchermes", welcher in Italien auch für die typische Zubereitung des Biskuitdesserts "Zuppa Inglese" benutzt wird (Zuppa Inglese ist übrigens eine Süssspeise, die auch als typische Spezialität der italienischen Region Emilia Romagna gilt)

Für die "Bagna" in einem kleinen Topf das Wasser erwärmen und den Zucker darin schmelzen lassen. Kirschwasser dazu geben und gut vermischen. Bis zur Verwendung beiseitestellen und auskühlen lassen. 

♡ ♡ ♡

Für die die "crema pasticcera" und die "Creme Chantilly":

2 EL Mehl
250 ml Milch
2 glückliche Eigelb
2 EL Zucker
ausgekratztes Mark von 1/2 Vanilleschote

Für die "Creme Chantilly"
125 ml Sahne
1 - 2 EL Puderzucker

Mehl sieben. Milch in einem Topf leicht erwärmen. Eigelbe, Zucker, Vanillemark und Mehl verrühren. 1/3 der lauwarmen Milch zufügen, kräftig rühren und die Masse dann zu der restlichen Milch in den Topf giessen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Sobald es kocht, weitere 2 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Creme angedickt ist. Creme in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken, abkühlen lassen und anschliessend ca. 2 Stunden kühl stellen.

Für die "Creme Chantilly" in einer Schüssel die Sahne steif schlagen. Puderzucker einrieseln lassen und weiterschlagen.
3 EL "Creme Chantilly" beiseitestellen (damit wird am Schluss die Torte garniert)

Die "Crema Pasticcera" aus dem Kühlschrank nehmen und mit einer Gabel gut verrühren. "Creme Chantilly" zufügen und mit einem Spachtel unterheben. 

Biskuit "Pan di Spagna" mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden und diese auf einem Teller geben. Mit der vorbereiteten "Bagna" das Biskuit beträufeln. Die Creme über die Biskuitwürfel verteilen und anschliessend die Torte mit 3 EL "Chantilly Creme" und den zerbröckelten "brutti ma buoni" Keksen fertig dekorieren!

Ich wünsche euch viel Freude & Spass beim Nachbacken und auf bald!
make life lovely,
eure Annalisa - LISA LIBELLE


Muffins al cioccolato, cranberries e acqua di rose con glassa di zucchero, reportage su "Casa da Sogno" (Italy) autunno 2015


Ciao a tutti i blogger di lingua italiana :) ! 

Oggi dopo tanto tempo un post in italiano con una ricetta gustosissima che troverete pubblicata nel mio reportage autunnale nella rivista "Casa da Sogno" (no. 49 in edicola). 

Tante idee deco e DIY con tanta natura e dai colori che riscaldano il cuore. La natura adesso ci regala solo il meglio ed attorno a noi tutto è colorato di giallo, rosso, arancione... che momenti di passione!

Vi auguro con le 6 pagine del mio reportage 

"Caldo come l'autunno"

 tanti bei momenti autunnali insieme alla splendida natura ed accompagnati da tanti raggi di sole che riscaldano il vostro cuore. 




Ed ecco a voi la ricetta:



Per ca. 12 muffins
Nb. Usa ingredienti a temperatura ambiente

200 g                 di farina
1 cucchiaio      di lievito per dolci
1 pizzico            di sale
3 cucchiai        di cacao in polvere (possibilmente non zuccherato)
50 g                   di cranberries secchi
2                        uova
120 g                 di zucchero
120 g                 di burro
100 ml               di latte
1 cucchiaio      di acqua di rose
2 cucchiai        di joghurt naturale
80 g                   di cioccolato nero, tagliato a cubetti

burro per ungere gli stampini oppure stampini muffins di carta

Per la glassa

100 g                 di zucchero a velo
1 cucchiaio      di acqua
1 cucciaio        di acqua di rose
ed un paio di cranberries per decorare la glassa

come procedere:

Preriscalda il forno a 180 °C.

Setaccia in una ciotola farina e lievito. Aggiungi il sale, il cacao in polvere ed i cranberries e mescola tutto bene.

Sbatti le uova, aggiungi il burro e lo zucchero e continua ad amalgamare il composto fino a qunado diventerà chiaro e spumoso.

Ora versaci dentro il latte, l’acqua di rose e lo joghurt e mescola bene fino a quando tutti gli ingredienti siano umdi.

Incorpora infine i cubetti di cioccolato. Versa l’impasto negli stampini precedemente imburrati o usa quelli di carta. Cuoci in forno per 20 – 25 minuti. Controlla la cottura infilzando uno stuzzicadenti al centro, se esce asciutto, i muffins sono cotti. Sforna i dolcetti e lasciali raffreddare.

Una volta freddi versaci sopra la glassa preparata miscelando lo zucchero a velo con l’acqua di rose e l’acqua. Aggiungi per decorare la glassa sopra qualche cranberries.

Vi auguro in cucina buon divertimento e buon relax insieme alle idee craft fatte col cuore. 

A presto & make life lovely, 
vostra Annalisa - LISA LIBELLE